SeniorenZentrum Offenbach

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
13 Einträge
Dr. Felix Schwenke aus Offenbach schrieb am 14. Mai 2020 um 9:38:
Sehr geehrter Herr Schmidt,

herzlichen Dank dem gesamten Team des SeniorenZentrums Offenbach für die äußerst kompetente, individuell einfühlsame und stets zuverlässige Begleitung meines Opas während der letzten drei Jahre.
Durch diese Unterstützung wurde ihm die größtmögliche Selbständigkeit erhalten.
Sie haben ermöglicht, dass wir noch viele schöne Momente mit ihm erleben durften.

In Dankbarkeit
Dr. Felix Schwenke
Oberbürgermeister
Ronald Schwenke aus Offenbach schrieb am 6. Mai 2020 um 11:51:
Sehr geehrter Herr Schmidt,
ich möchte Ihnen stellvertretend für alle Mitarbeiter Ihres Hauses danken, die meinen Vater Hilmar Schwenke in den vergangenen 3 Jahren so respektvoll begleitet haben.
Bitte richten Sie besonders dem Team vom Wohnbereich EG und dem Beschäftigungsdienst meinen herzlichen Dank aus.
Viele Grüße und alles Gute für die Zukunft
Ronald Schwenke
Dominic Theil aus Berlin - Neukölln schrieb am 5. Januar 2020 um 18:57:
Tolles Unternehmen. Und die Homepage ist optisch und inhaltlich genial.
Gertraud Gauß-Mayer aus Offenbach schrieb am 28. Februar 2019 um 12:41:
An das Team
Seniorenzentrum Elisabethenstrasse 51, 63071 Offenbach

Lob und Dank für Ihre Arbeit

Liebes Team im Seniorenzentrum,
,Pflege im Heim' ist ein Riesenthema, wird von allen möglichen Interessengruppen ins Spiel gebracht, leider oft negativ und ohne wirkliches Hintergrundwissen.
Dieses Hintergrundwissen konnte ich mir während meiner jahrelangen Tätigkeit bei der Stadt Offenbach als Vermittlerin sowohl häuslicher als auch stationärer Pflege erwerben. Dabei habe ich unzählige Offenbacher und ihre Angehörigen kennen gelernt, wenn sie Hilfe für ihre Probleme gesucht haben und mir in diesem Rahmen bewegende Einblicke in ihr Schicksal gewährten.
Auch die Einführung der Pflegeversicherung und ihre weitere , für Betroffene und Ausführende kaum mehr überschaubare Entwicklung habe ich vom ersten Tag an verfolgen können. Viele unterschiedliche Einrichtungen und Angebote sind mir bekannt geworden.

Inzwischen bin ich in Rente. Aber das Interesse an diesem besonderen Lebensbereich ist nie erloschen, zumal ich ganz praktisch den Heimalltag einer linksseitig gelähmten guten Bekannten in Ihrem Haus begleiten kann.
Dadurch fühle ich mich schon lange veranlaßt, Ihnen allen einmal ganz herzlich zu danken für die gute Arbeit, die Sie hier Tag für Tag leisten. Dass es sich um gute, fürsorgliche Arbeit handelt, kann ich wirklich aus Erfahrung beurteilen: ·
Als Oberbegriff für alles, was mir da begegnet, möchte ich FREUNDLICHKEIT wählen:
Egal, zu welcher Tages- oder Jahreszeit ich ins Haus komme, fühle ich mich freundlich aufgenommen.
Schon allein durch die anheimelnde, liebevolle Gestaltung Ihres Eingangsbereichs mit Blumengebinden und aussagekräftigen Bildern aller Art, gut den Jahreszeiten angepasst, oft mit deutlichen Hinweisen zu allerlei passenden Angeboten und Veranstaltungen , die die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft ermöglichen.
Offene Türen, aus denen ich freundlich angelächelt werde, mir Fragen freundlich beantwortet werden.

Beim Betreten der Pflegestation geht es freundlich weiter:
Wohnliche, freundliche Atmosphäre.
Die Stationsleitung und alle ihre Mitarbeiter reagieren jederzeit freund!ich und offen, sowohl auf die Bewohner als auch auf die Besucher.
Der individuelle Umgang und die Versorgung meiner Bekannten erfolgt jederzeit freundlich, aufmerksam und zugewandt.
Aufgrund aller geschilderter Eindrücke -und vieler mehr - seien sie herzlichst bedankt und gegrüßt

Ihre Gertrud Gauß-Mayer
Dr. Vocke schrieb am 26. März 2018 um 16:18:
Mein Bruder ist nach Aufenthalten in der Tages- und der Verhinderungspflege seit 1 Jahr für dauernd im Seniorenzentrum.Da wir ca. 400 km entfernt wohnen, sind wir auf eine gute Betreuung für ihn angewiesen. Erst gestern haben wir wieder festgestellt, dass er mit seiner Demenz dort sehr gut aufgehoben wird. Sein Allgemeinzustand hat sich wesentlich gebessert. Das Heim macht einen ausgezeichneten Eindruck. Es ist sehr sauber, ruhig und die Betreuung ist sehr liebevoll.Der große Garten lässt auch für einen Raucher viele Möglichkeiten. Da er privat versichert ist, rechne ich mit der Versicherung ab. Ein Lob auch der Buchhaltung des Heimes. Es gab bisher nie Beanstandungen seitens der Versicherung. Hat man Fragen findet man mit der Heimleitung immer einen Ansprechpartner und es wird sofort geholfen.Deshalb hier mein Dank an alle Mitarbeiter. Das Heim ist vorbehaltlos zu empfehlen!
Auf seniorbook.de teilen