SeniorenZentrum Offenbach

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
13 Einträge
admin_szoffenbach schrieb am 26. März 2018 um 12:05:
Der folgende Eintrag stammt aus einem Interview, welches in der Zeitschrift "Mut&Liebe Nr. 26 - The Old Ones" im Frühjahr 2018 erschienen ist.

Helmut L.
Ich wohne im SeniorenZentrum Offenbach seit dem 31.03.2017. Ich bin hier eingezogen, weil ich die Gesellschaft anderer brauche. Zuhause war es mir zu einsam. Hinzu kam, dass ich auch noch im August 2017 in Rente ging. Mir gefällt daran, dass ich nicht alleine bin und sich um mich gekümmert wird. DIe Betreuung gefällt mir gut.
Mir fehlt meine Arbeit. Ich würde mich gerne noch stundenweise nützlich machen.
Ich freue mich auf den nächsten Sommer. Und hier im Haus auf die regelmäßigen Veranstaltungen.
admin_szoffenbach schrieb am 26. März 2018 um 11:58:
Der folgende Eintrag stammt aus einem Interview, welches in der Zeitschrift "Mut&Liebe Nr. 26 - The Old Ones" im Frühjahr 2018 erschienen ist.

Helga H.
Ich wohne seit 3 Jahren im SeniorenZentrum Offenbach. Ich habe ein Einzelzimmer und wohne sehr schön. Da ich vorher allein gelebt habe und häufig in meiner alten Wohnung gestürzt bin, entschied ich mich für einen Umzug ins Pflegeheim.
Mir gefällt alles, ich habe nichts zu klagen. Es ist alles sehr sauber hier. Die Leute sind sehr nett. Das Essen ist gut, - zu gut (ich habe zugenommen). So wie man es von einem Pflegeheim erwartet, so ist es hier. Nach einem Schlaganfall und Herzinfarkt sind meine Beine sehr schwach. Mein größter Wunsch wäre, dass ich wieder mit meinem Rollator gehen kann. Mein Hausarzt und meine Physiotherapeutin geben alles, damit ich noch fit bleibe.
Hans J. Beuschel schrieb am 29. Januar 2017 um 15:54:
Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Jahr aufregender Geschehnisse liegt hinter uns und ich komme endlich dazu, Ihnen kurz zu schreiben.
Meine Mutter Anneliese Beuschel hat, bis zu ihrem Tod im November 2016 im 101. Lebensjahr, mehr als 6 Jahre in Ihrem Hause gewohnt. Nach anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten (einem alten Baum...) hat sie sich bei Ihnen wohlgefühlt, was sicher auch die mehrjährige Mitgliedschaft im Einrichtungsbeirat bezeugt.

Während meiner regelmäßigen Besuche konnte ich mich immer wieder von den Gründen ihrer Zufriedenheit überzeugen. Egal ob in Verwaltung, Kasse, med. Pflege, Essens- und Reinigungsservice und ganz besonders auch im "Entertainment" hatte sie es mit einfühlsamen, kompetenten Mitarbeitern zu tun und es herrschte immer eine fröhliche, lockere Atmosphäre. Auch die regelmäßigen Aktivitäten (Basteln/ Kochen/ Singen/ Kirchgang/ etc.) und die verschiedenen Sonderveranstaltungen (Sommerfest/ Adventsbasar/ etc.) trugen sicher zu ihrer Zufriedenheit bei.

Falls es mich im Alter auch einmal in ein "Seniorenheim" verschlagen sollte, wünsche ich mir, dass es dort genauso zugehen möge, wie bei Ihnen!
Herzliche Grüße an alle Mitarbeiter und Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017 wünscht

Hans J. Beuschel
Birgid Rieth schrieb am 2. Juli 2016 um 16:04:
Liebes Tagespflegeteam,
ich möchte mich auf diesem Weg für die gute Betreuung bedanken.
Mein Mann wollte ja zuerst nicht 2x in der Woche zu Ihnen kommen, er war immer etwas unzufrieden. Kommentar: " Immer nur alte Menschen". Aber jetzt freut er sich und ist schon immer aufgeregt, dass er pünktlich zum Musikunterricht kommt. Musik und Zeichnen machen ihm sehr viel Freude.
Ich selbst habe ein sehr gutes Gefühl und genieße meine freien Tage. Alle Betreuer sind freundlich und es gibt kein lautes Wort. Es sieht alles immer ordentlich aus.
Die Angebote für die Tagespflegebewohner finde ich sehr gut und das jeder sich aussuchen kann, wo seine Stärken liegen und nicht mit Gewalt zu etwas gezwungen wird. Leichter Druck bzw. Führung muss schon sein.
Weiter so.
Lieben Gruß Birgid Rieth
Rainer Brandt schrieb am 15. Mai 2015 um 16:11:
Als Gast der Geburtstagsrunde im 2. OG möchte ich gerne meinen Eindruck von der Veranstaltung wiedergeben:
Zuerst war ich erstaunt über die Anzahl der Geburtstagskinder, danach überrascht über den nett eingedeckten Geburtstagstisch. "Der Hammer" aber war die die Veranstaltung betreuende Pflegerin (gebürtige Griechin, wie sie mir sagte) ! Nicht nur, daß die angebotenen Super-Torten von ihr selbst gebacken waren (die Schokotorte fand reißenden Absatz) und darüberhinaus die Tortenstücke von Ihr geschnitten und verteilt wurden, nachdem jede/r Bewohner und Bewohnerin nach seinem Begehr gefragt war, der Kaffee eingeschenkt war, fand sie auch noch Zeit für einen musikalischen Hintergrund und einen nachträglichen Geburtstagsgruß für die Bewohner. Zusammengefasst hatte ich einen sehr schönen und unterhaltsamen Nachmittag im SZO !
Vielen Dank dafür.
MfG
Rainer Brandt
Auf seniorbook.de teilen